Am vergangenen Samstag traf das Herren 1 auf den UHC Oekingen. Die Solothurner spielen für gewöhnlich in der höchsten Kleinfeldliga des Landes und versuchten sich auf fremdem Terrain im Grossfeldcup. Die Begegnung begann gemächlich und die Solothurner glichen die zweimalige Reinacher Führung jeweils mit sehenswerten Weitschusstoren aus. Im zweiten Abschnitt kam die Lok dann deutlich besser ins Spiel und konnte die Grossfelderfahrung mit teils längeren Passstafetten ausspielen, sodass es nach 40min 7:3 fürs Heimteam stand. Im letzten Abschnitt passierte dann nicht mehr viel und so gewann man das erste Pflichtspiel der Saison 18/19, ohne an die Leistungsgrenze gehen zu müssen, mit 9:4 Während sich die Oekinger wieder dem Kleinfeld widmen können, geht’s für die Reinacher zurück ins Sommertraining. Der Startschuss in die Hallensaison fällt dann Mitte August mit dem Trainingslager in Fiesch. Lok Reinach – UHC Oekingen 9:4 (2:2 / 5:1 / 2:1) Torschützen: Ar. Frey (2), Cimino, Mi. Gürber, Bonicalza, Ma. Gürber, Berglund, L. Hediger, Möri